Es ist soweit. Unser Arbeitslosenzentrum Hagenow geht Online.
Wir hoffen, Sie finden auf den folgenden Seiten alle Informationen und Hilfen, die Sie brauchen.
In den letzten Wochen haben wir versucht, alles was unser Zentrum ausmacht, womit wir uns beschäftigen und wie wir versuchen für Sie da zu sein, auf dieser Homepage aufzuzeigen.
Damit ist unsere Internetseite noch nicht fertig!
In den nächsten Wochen vervollständigen wir unseren Inhalt und es kommen weitere Informationen zu sozialen Brennpunkten unserer Zeit.
. .. ... Sie dürfen gespannt sein ... .. .


Die Vorbereitungen für das Altstadtfest laufen in allen Bereichen
  
18. Hagenower Altstadtfest

20.06.2008
Ob es im Bücherkeller, in der Kleiderkammer oder eben in der Küche unserer Begegnungsstätte ist, wir -das Arbeitslosenzentrum Hagenow , bereiten uns auf die Gäste des Hagenower Altstadtfestes vor.


Kreativer Nachmittag in der Begegnungstätte

11.06.2008
...

Bürchermarkt in Schwerin
 Büchmarkt am Sieben Seen Center in Schwerin

01.06.2008
Schwerin Sieben Seen Center - Markttag. Erwartungsvolle Blicke der Kundschaft begleiten Frau Gräf und Herrn Mausolf beim Aufbau des Büchermarkts.


Kinderfest im Freizeithaus "Sausewind"

Viel Spannung Spaß und Spiel gab es für unsere Jüngsten zum Kindertag. Das Arbeitslosenzentrum und weitere Hagenower Vereine machten gemeinsam mit dem ASB den Kindertag zu einem Erlebnis für unsere Jüngsten.

05.05.2008


28.07.2008
Verlängerte Öffnungszeiten bis Ende September für unsere Schneiderstube

Der Service unserer Schneiderstube steht Ihnen Donnerstags bis 17:00 Uhr zur Verfügung.



"Tribunal" am 30.06.08 in Güstrow klagt Hartz-IV-Gesetzgebung an.

"Hartz IV muss weg", sagt Christian Köpcke!
"Mit dem Tribunal wollen wir zeigen, dass es sich lohnt, sich gegen die Hartz- IV-Gesetze zur Wehr zu setzen." Derzeit seien 30 Prozent der Klagen vor Sozialgerichten erfolgreich.
Wir vom Arbeitslosenzentrum Hagenow waren mit dabei in Güstrow!

Arbeitslosenzentrum Hagenow ist mit dabei in Güstrow beim HartzIV Tribunal
klick - und lese mehr zum Thema

Cristian Köpcke Landesvorsitzender


28.07.2008 - Schulgeld vom Sozialamt!


Antrag auf Übernahme der Schulkosten

Der Antrag ist an das örtlich zuständige Sozialamt zu richten.
Für jeden Schüler aus der Familie ist ein eigener Antrag zu stellen.
Volljährige Schüler müssen den Antrag selbst stellen und den Text entsprechend abändern.
Kinder von Leistungsempfängern nach dem SGB II bzw. SGB XII , können einen Antrag auf Übernahme der Schulkosten beantragen.

Tip - Herr Leu vom Projekt Durchblick unterstützt Sie gerne beim Ausfüllen der Formulare, diese können Sie auch im Arbeitslosenzentrum Hagenow ausdrucken lassen.


Laut einstimmigen Beschluß des Ausschusses für Arbeit und Sozialpolitik des Bundesrates vom 08.05.2008 (Drucksache 329/08), bestätigt durch den Bundesrat selbst mit Beschluß vom 23.05.2008 (Drs. 329/08 [B]), wurde festgestellt:
?Darüber hinaus zeigt die Lebenswirklichkeit der Kinder, die Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII erhalten, das notwendige Aufwendungen für besondere Lernmittel (mit Ausnahme von Schulbüchern) für die Schule aus der Regelleistung und Regelsatz für die Kinder nicht getragen werden können."


Weitere Informationen können Sie lesen unter:
http:// www.tacheles-sozialhilfe.de/aktuelles/2008/Schulkosten.aspx

der Musterantrag kann ausgedruckt werden unter:
Schulkosten-Antrag.pdf als PDF-Datei.

Wichtig:
Der Antrag muß gestellt werden, bevor das Geld tatsächlich ausgegeben wird.!

Weitere Angaben unter o.g. Internetadresse.


05.08.2008 - DANKE allen Spendern

Unsere Sammelbörse vom Arbeitslosenzentrum Hagenow
ist eine Hilfe für sozial Schwache.
Diese Hilfe ist auf Ihre Spenden angewiesen!

Kathrin Gnilka aus Lübbendorf übergibt den Mitarbeitern der Möbelbörse vom Arbeitslosenzentrum Hagenow Bernd Kaaß und Mathias R. eine Spende. Sie und Ihre Familie freuen sich, wenn das Spielzeug, die Plüschtiere und die Kinderbekleidung Kindern zu Gute kommen, deren Eltern es schwer fällt, Ihren Kindern Wünsche zu erfüllen.
Liebe Familie Gnilka, die Kinderbekleidung und das Spielzeug ist in der Kleiderkammer angekommen. Und die vielen tollen Plüschtiere verteilen wir in der Möbelbörse an die Kinder, die ausharren müssen, während die Eltern die Möbel ausmessen.
Viele Familien denken so und spenden nicht mehr benötigte Sachen in unserer Sammelbörse vom Arbeitslosenverband.
Wir sagen an dieser Stelle, vielen Dank.


Aug./Sept. 2008 - Modernisierungsarbeiten

Viele Besucher haben es in den letzten Wochen mitbekommen, die Hinterfront des Arbeitslosenzentrums bekam eine neue Fassade. Neue große Fenster bringen viel Licht in unsere alltägliche Arbeit.
Nun sind die Modernisierungsarbeiten fast abgeschlossen.




letzte Pinselstriche
Letzte Pinselstriche an der Fassade und wir planen schon die Verschönerung unseres Hofes

09.09.2008 - Jetzt sind wir an der Reihe

eifrig sammelt Frau U. Klabunde die Feldsteine
Eifrig füllt Frau Klabunde von der Schneiderstube die Schubkarre.

mit vereinten Kräften

Mitglieder vom Arbeitslosenverband und Kollegen engagieren sich in der Freizeit für das Arbeitslosenzentrum.
So verschönern wir nun nach Feierabend den Hof und legen einen Steingarten an.



Gemeinsam sind die Steine schnell entladen.

Hausmeister in Aktion
Unser Hausmeister tüftelt beim Rasenmähen, wie er die Feldsteine verlegt.


Okt. 2008 - Neue Öffnungszeiten für unser Lesecafe

Die derzeitige Mitarbeiterstruktur erlaubt es uns, das Lesecafe auch freitags zu öffnen.
Wir freuen uns unseren Bestand von über 35 000 Bücher,
nun auch freitags von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr zu präsentieren.

Das Lesecafe befindet sich im Kellergeschoss vom Arbeitslosenzentrum Hagenow in der Möllner Str. 30 und hat nun folgende Öffnungszeiten:

Blick zwischen die Regale

Montag - Donnerstag

von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag
von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr


Okt.08 - Herbstferien im Lesecafe mit dem Arbeitslosenverband

In den Herbstferien vom 27.10.08 bis 30.10.08 in der Zeit von 13:00 Uhr - 15:00 Uhr sind alle interessierten Kinder in das Lesecafe des Arbeitslosenzentrums in Hagenow eingeladen.

Märchenstunde - Veranstaltung 15 Jahre ALZ HAgenow

Diese Märchenfee besuchte unsere Veranstaltungen zum 15.Jahrestag des ALZ Hagenow

27.10.
Märchenstunde
28.10.
Wir malen Fensterbilder
29.10.
Das Glücksrad wartet
mit vielen Überraschungen

30.10.
Großer Spielenachmittag

Das Glücksrad wartet mit Überraschungen

Alle Bereiche des ALZ treffen ihre Vorbereitungen für die Herbstferien.
Das Glücksrad wird ausgiebig getestet ;-)


Nov. 2008 - Adventsmarkt


Adventskalender, Kerzengestecke,
unsere kleinen und großen Schneemänner
waren begehrt bei den Besuchern.
Kaffee und Kuchen war eine gute Gelegenheit,
in gemütlicher Runde die Atmosphäre zu genießen.
Frau Möller, Frau Gräf und ihre Kunden
hatten viel Freude beim Adventsmarkt
in der Begegnungsstätte.

Adventsmarkt im Arbeitslosenzentrum Hagenow

Schauen Sie doch einfach bei uns
am 08.11.2008 und am 15.11.2008 vorbei.

Viele fleißige Hände und
ehrenamtliche Helfer sind emsig
bei den Vorbereitungen
für unseren Adventsmarkt



An diesen Samstagen veranstalten wir ab 14:00 Uhr
unseren Adventsmarkt mit Kaffee und Kuchen
in der Begegnungstätte vom
Arbeitslosenzentrum Hagenow.

     
     

Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern


20.11.2008 - Ein Besuch im Arbeitslosenzentrum Hagenow


Schüler der Klasse 9c vom Robert-Stock-Gymnasium Hagenow besuchten am 20.11.2008 das Arbeitslosenzentrum im Rahmen ihres Projektes
" Wo finde ich Hilfe"

Die interessierten Schüler nahmen viele Eindrücke
aus den einzelnen Projekten unserer Einrichtung mit.

Gut vorbereitet suchten die Teilnehmer
des Projektes Antworten auf
ihre vielen Fragen, um im Anschluss
eine Präsentation zu gestalten.

Aufmerksam verfolgten unsere Gäste
die Ausführungen in der Schuldnerberatung.
Sie lernten, dass eine Schuldnerberatung
nicht nur für in Not geratene Menschen wichtig ist,
sondern schon im Vorfeld
einer finanziellen Notlage helfen kann,
aus eigenen Kräften und mit eigenen Mitteln
besondere Lebenslagen zu meistern.

In der Kleiderkammer erfuhren sie,
dass man keinen Schein vom Sozialamt benötigt,
um hier Hilfe zu erhalten.
Erstaunt waren unsere Gäste über die kleinen Preise
und welchen Weg ein Kleidungsstück nimmt,
bevor es ins Angebot der Kleiderkammer kommt.
So wissen sie jetzt das nicht nur die
Sammelcontainer die Kleiderkammer füllen,
sondern auch ganz viele Bürger die direkt
zur Kleiderkammer kommen und ihre Sachen bringen.
Entrüstet waren die Schüler, dass einige "Ferkel"
die Sammelcontainer als Müllcontainer nutzen
und mit welchem "Schweinkram"
die Sammelbörse konfrontiert wird.

Besuch im Lesecafe


Info:   2008   2009   2010   2011   2012

Arbeitslosenverband Deutschland - Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
- Arbeitslosenzentrum Hagenow -
19230 Hagenow Möllner Str. 30 Tel:03883 727058


Hagenow



Lübtheen



Wittenburg



Startseite | Unser Zentrum |
Rückblick 2008 | Rückblick 2009 | Rückblick 2010 | Rückblick 2011 | Rückblick 2012 |
Impressum
13.12.2010